Arcadia 2022 zit erop. Geniet nog 50 dagen na!

Paradys

Hundert Tage dienen die Oranjewoud-Wälder als Kulisse für eine besondere Kunstausstellung: Paradys. Innerhalb und rundum ehemaliger Landgüter, Fürstengärten und wilden Naturschönheiten entdecken Sie die Werke renommierter Künstler. Gibt es einen Ort, an dem bildende Kunst besser zur Geltung kommt als hier, in dieser besonderen, aber auch historisch beladenen Umgebung?

Paradys bringt bildende Kunst aus allen Ecken der Welt nach Oranjewoud, um diese Idylle herauszufordern. Kurator Hand den Hartog Jager lädt hochkarätige internationale Künstler:innen ein, um neue Werke zu erstellen, die von der Umgebung und der reichen Geschichte von Oranjewoud inspiriert sind. Alles ist möglich: von kritischem Kommentar auf die Außenwelt und die Machtfülle, die an diesem Ort entstanden ist, bis hin zu Versuchen, einen Ort wie Oranjewoud noch schöner, noch paradiesischer zu machen.

Die Ausstellung enthält neue Werke von: Marianna Simnett, Charles Avery, Diana Scherer, Erik van Lieshout, Augustas Serapinas, Isa van Lier, Jakob Kudsk Steensen, Kasper Bosmans, CATPC/Anathas Kindendie, Alexandra Pirici, Gregor Schneider, Alicja Kwade, Louis Le Roy und Em’kal Eyongakpa.

Arkadisch Oranjewoud

Oranjewoud ist eine klassische Idylle, die einst von den friesischen Nassaus angelegt wurde. Ein bis ins Detail geplanter Lustgarten und ein Ergebnis der Idee, dass die Natur zähmbar und das Paradies auf Erden machbar ist. Gerade aufgrund der Tatsache, dass Oranjewoud kein neutraler Ort ist, bietet er Künstler:innen die ideale Gelegenheit, die Welt zu provozieren, zu befragen und wachzurütteln. Manche Kunstwerke in Paradys intensivieren die Erfahrung von Schönheit und Rührung, andere setzen die Umgebung in einen (historischen) Kontext. Andere Werke wiederum stellen die Frage, woher dies alles kommt? So beschäftigt sich Paradys auch mit großen, aktuellen Fragen. Ist es heute noch möglich, eine ideale Welt zu schaffen? Für wen ist diese Welt dann bestimmt? Und vor allem: Wie sieht die Welt aus?

Orte:

Paradys findet in und rundum die Parklandschaft Oranjewoud in der Nähe von Heerenveen statt. Die Wälder und Landgüter rundum Hotel Tjaarda bilden das Herzstück, an den Rändern liegen Dörfer wie Knipe und Katlijk. Die Kunstwerke stehen an vielen unterschiedlichen Stellen über dieses Areal verteilt. Die Ausstellung ist teils im Freien, teils in Innenräumen untergebracht, je nachdem, um welche Art von Kunstwerk es sich handelt.

Paradys erhält freundliche Unterstützung von Arriva. Arriva sorgt mit seinem nachhaltigen Personentransport dafür, dass Arcadia und Paradys für jedermann bestmöglich zugänglich ist. Mit seiner neuen Reiseapp glimble bietet Arriva zusätzlich zum öffentlichen Nahverkehr bei unterschiedlichen Veranstaltungen auch geteilte Mobilitätsangebote, z. B. Teilfahrräder an.

Hoofdpartners Paradys

Partners Paradys